Kassel-Marathon 2020

Laufen. Walking. In Kassel.

Kassel-Marathon 2020

4 Oktober 2020 Berichte 0

„Machen Sie denn was beim Kassel-Marathon?“, hat die HNA nachgefragt, ein paar Tage bevor der Kassel Marathon virtuell am 19. und 20. September stattfand. Na klar! „Kann denn unser Fotograf vorbeikommen?“ Konnte er. Und er hat Bilder gemacht, einen schönen Bericht gab’s in der HNA. Mehr als 30 TGWler haben teilgenommen.

Die meisten am Samstag. Unsere Marathon-Stützpunktleiter Katja und Torsten hatten alles gut organisiert. Treffpunkt Drahtbrücke, Verpflegung, Zusammenstellung passender Kleinstgruppen nach Distanz und Tempo. In den Gruppen ging’s meist auf 10- oder 21-km-Strecken entlang der Fulda. Lena und Aaron kümmerten sich um die Verpflegung am Start und am Ziel, Petra, Lothar und Gabi in der Nähe der Skaterbrücke.

Wem’s an der Fulda zu flach war, trieb sich im Bergpark rum (Katja, Helga und Eva), Klaus lief am Meer. In Dänemark, vermutlich weniger steil. Nach dem Lauf gab’s für die, die in Kassel waren und Zeit hatten, noch ein Läuferbier auf der Buchenau.

Lothar und Stefan gingen dann am Sonntag auf die Strecke. Originalstrecke, Originaldistanz (den ganzen Marathon natürlich, selbst durch idyllische Industriegebiete), Verpflegung von den Fans unterwegs. Ein Stück Apfelkuchen bei km 35? Für Lothar kein Problem.

Und hier noch Klaus’ Bericht zu seinem Kassel-Marathon in Dänemark und am Ende ein paar Fotos:

Am Sonntag wäre ein schönes Kassel Marathon-Wochenende zu Ende gegangen. Es wäre auch ein bisschen (positiv) stressig gewesen: Helfen bei der Beutel-Ausgabe an Schulen, helfen beim Bambini-Lauf, Getränke-Ausgabe bei Mini-Marathon und Walking und Sonntag nach der eigenen Teilnahme beim Halbmarathon noch helfen in der Zielverpflegung und am Schluss noch Auestadion aufräumen.

Das Wetter wäre auch wieder perfekt gewesen! Aber wie hat Lothar Matthäus schon so treffend festgestellt: „Wäre, wäre, Fahrradkette“.

Die ursprünglich im Anschluss an den Kassel Marathon geplante Hütten-Tour in Österreich hatten wir in 2 Wochen Dänemark umgeplant und waren bereits am Freitag gestartet. Am Sonntag sind wir dann einfach am Ringkøbing Fjord gelaufen, Sylvia knapp 7 km, ich einen Halbmarathon.