Carstens Tempotraining

Laufen. Walking. In Kassel.

Carstens Tempotraining

10 Januar 2021 Berichte 0

Von seinem Tempoaufbautraining berichtet Carsten. Vielleicht ist das ja auch eine Anregung für andere dafür, wie Winterpfunde abgebaut und Tempo aufgebaut werden kann:

Nach vielen lockeren Läufen habe ich jetzt samstags begonnen Tempoeinheiten zu machen.

Im Prinzip bestehen sie aus Einlaufen (20 min.), einem Tempoblock mit Intervallen und Trabpausen und Auslaufen.

1. Wochenende: Samstags 20 Minuten einlaufen, dann 12 mal 1 Minute schnell (90–95%) und 1 Minute Trabpause im Wechsel und 20 Minuten auslaufen. Sonntags 90–105 Minuten locker joggen.

2. Wochenende: Samstags 20 Minuten einlaufen, dann 8 x 2 Minuten schnell im Wechsel mit 1 Minute Trabpause und 20 Minuten auslaufen. Sonntags wieder 90–105 min locker joggen.

3. Wochenende: Samstags 20 Minuten einlaufen, dann 1 km schnell, 3 Minuten Trabpause, 2 x 3 Minuten schnell im Wechsel mit 2 Minuten Trabpause, dann wieder 1 km schnell und wieder 2 Minuten Trabpause. Dann noch einmal 1 Minute schnell und 15 Minuten auslaufen. Sonntags 90–105 Minuten joggen. Diesmal aber nach 75 Minuten 2 x 1 Minute und 1 x 30 Sekunden im Wechsel mit einer Minute Trabpause anziehen.

Grob gesagt wird also jedes Wochenende der Schnelllaufanteil vom Umfang her leicht gesteigert und auch die Dauer der einzelnen Intervalle teilweise verlängert, um das längere Schnelllaufen einzuüben.

Unter der Woche jogge ich abends nur so 45–50 Minuten locker. Meist Dienstag und Mittwoch, freitags manchmal auch.

Mit sportlichen Grüßen

Carsten